Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Polizeiliches Führungszeugnis

Fachamt: Einwohnermelde- und Passamt

Führungszeugnisse werden beim Einwohnermelde- und Passamt beantragt. Ausgestellt werden diese beim Bundeszentralregister in Bonn. Es fällt eine Gebühr von 13 € an und im Regelfall ist mit einer Wartezeit von
ca. 2 Wochen zu rechnen, bis die Führungszeugnisse zugestellt werden können. Sodann ist bei der
Beantragung noch zu klären, ob das Führungszeugnis für private Zwecke (Belegart N; Belegart NE) oder zur Vorlage bei einer Behörde (Belegart O; Belegart OE oder P) mit eventueller Angabe des Aktenzeichens und der Anschrift verwendet werden soll.

Das Polizeiliche Führungszeugnis muss vom Antragsteller persönlich beim Einwohnermeldeamt beantragt werden. Sollte dies dem Antragsteller nicht möglich sein, kann eine andere Person bevollmächtigt werden, das Führungszeugnis anhand des „Antrages auf Erteilung eines Führungszeugnisses“, zu beantragen. Der Vordruck hierfür steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Mitzubringende Unterlagen:
  • Personalausweis oder Reisepass

    Linsengericht, Oktober 2012



  • Polizeiliches Führungszeugnis

    Iris Bathon
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht-Altenhaßlau
    Tel.: 06051 709-128
    Fax: 06051 709-928  
    Iris Bathon
       mehr
     
    Astrid Mann
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht
    Tel.: 06051 709-128 oder -129
    Fax: 06051 709-928  
       mehr
     
    Miriam Pagel
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht-Altenhaßlau
    Tel.: 06051 709-129
    Fax: 06051 709-928  
    Miriam Pagel
       mehr
     
    Gemeindeverwaltung
    Linsengericht
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht

    Telefon: 06051 / 709-0
    Telefax: 06051 / 709-900

    info@linsengericht.de 
       Sprechzeiten
    Hessen Finder Abwassergebühren-Rechner