Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Grundsteuer

Fachamt: Finanzverwaltung


Jeder Grundbesitz wird besteuert, egal ob er

  • land- oder forstwirtschaftlich genutzt wird
    (Grundsteuer A),
  • bebaut oder unbebaut ist (Grundsteuer B),
  • gewerblich genutzt wird oder Wohnzwecken dient (Grundsteuer B).

    Grundsätzlich zahlungspflichtig ist der Eigentümer des jeweiligen Grundbesitzes.


    Grundsteuermessbetrag:

    Im Rahmen der Bewertung eines Grundstückes durch das zuständige Finanzamt wird ein sogenannter Einheitswert festgesetzt, aus dem unter Anwendung einer Steuermesszahl der Grundsteuermessbetrag errechnet wird.

    Die Höhe des Einheitswertes und des Messbetrages ergeben sich aus dem jeweiligen Einheitswert- und Grundsteuermessbescheid, den jeder Eigentümer vom Finanzamt erhält. Die Grundsteuer wird auf der Grundlage des Grundsteuermessbetrages festgesetzt.


    Festsetzung:

    Die in vierteljährlichen Zahlungsraten (jeweils zum 15.02./15.05./15.08./15.11) fällige Grundsteuer wird durch einen Abgabenbescheid (in der Regel zusammen mit den Abfallgebühren) festgesetzt und errechnet sich wie folgt:

    Grundsteuermessbetrag des Finanzamtes multipliziert mit dem Grundsteuerhebesatz der Gemeinde Linsengericht.

    Der Hebesatz wird von der Gemeindevertretung der Gemeinde Linsengericht beschlossen.


    Sie erleichtern sich und uns die Arbeit, wenn Sie der Gemeindekasse Linsengericht ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen.

  • Grundsteuer

    Jutta Schmidt
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht-Altenhaßlau
    Tel.: 06051 709-141
    Fax: 06051 709-940  
       mehr
     
    Gemeindeverwaltung
    Linsengericht
    Amtshofstraße 1
    63589 Linsengericht

    Telefon: 06051 / 709-0
    Telefax: 06051 / 709-900

    info@linsengericht.de 
       Sprechzeiten
    Hessen Finder Abwassergebühren-Rechner