Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Günstige hochstämmige Obstbäume, Laubgehölze und Kletterpflanzen

Auch dieses Jahr findet wieder eine Obstbaum- und Laubgehölzaktion in der Gemeinde Linsengericht statt.
Neben hochstämmigen Obstbäumen und Laubgehölzen werden auch wieder Kletterpflanzen an interessierte
Bürger abgegeben.

Pro Obstbaum ist ein Betrag von 5,00 €/Stück und für Laubgehölze und Kletterpflanzen sind 2,00 €/Stück zu entrichten.

Achten Sie bei der Pflanzung auf die Bestimmungen des Hessischen Nachbarrechts!

Folgende Gehölze stehen zur Auswahl:

a) Obstbäume

James Grieve
Reifezeit: Mitte August bis Anfang September, sofort essbar, kurze Lagerfähigkeit.
Eignung: Tafel- und Wirtschaftsapfel

Boskoop
Reifezeit: Mitte Oktober, essbar November bis April, gute Lagerfähigkeit
Eignung: Tafel- und Verwertungsapfel, robuste Sorte, aber frostempfindlich in der
Blüte

Landsberger Renette
Reifezeit: Ende September bis Mitte Oktober, essbar November bis März;
Eignung: robuster Tafel-, Koch- und Backapfel

Brettacher Gewürzapfel
Reifezeit: Mitte bis Ende Oktober; Genussreife Januar bis April
Eignung: robuster Tafel-, Koch- und Backapfel

Nancy Mirabelle
Reifezeit: Mitte August
Eignung: beste Mirabellensorte für Frischverzehr und zum Einkochen

Große Schwarze Knorpelkirsche
Reifezeit: 5. Kirschenwoche, d.h. späte Sorte
Eignung: richtige Sorte für Erwerbsanbau, keine hohen Standortansprüche, hochwertige
Tafelsorte


b) Kletterpflanzen

Anemonen-Waldrebe
Wuchs: 5 – 8 m hoch, starkwüchsig
Blüte: rosa, Mitte Mai bis Juni, duftend, überreich blühend
Standort: Sonne bis lichter Schatten; wärmeverträglich, benötigt durchlässigen Boden,
Wurzelteller beschatten (durch niedrige Sträucher)
Verwendung: Begrünung von Zäunen, über Mauern und Lauben hängend, benötigt Kletterhilfe

Wilder Wein
Wuchs: Selbstklimmer, 15 – 18 m hoch, Ranken mit Haftscheiben, starkwüchsig
Blüte: unscheinbar
Blätter: Herbstfärbung prachtvoll orange bis scharlachrot
Standort: Sonne – Schatten, wärmeliebend, anspruchslos und robust
Verwendung: zur Wandbegrünung

Winter-Jasmin:
Wuchs: 2 – 3 m hoch, mittelstark wachsend;
Blüte: leuchtend gelb, Dezember bis März;
Ansprüche: Sonne bis Halbschatten, hitzeverträglich, für alle nährstoffreichen und durchläs-sigen Substrate, benötigt eine Kletterhilfe.


c) Laubgehölze

Eberesche
Wuchs: Baum 3. Ordnung, auch strauchförmig, 5 – 10 m, schnellwüchsig, locker
Aufgebaut
Blüte: weiß-cremeweiß (Mai-Juni) in Trugdolden
Blätter: wechselständig, Austrieb Mai; Herbstfärbung gelb-orange bis kräftig rot
Früchte: erbsengroße, ab August rot gefärbte Früchte, beliebte Vogelnahrung
Standort: Sonne – Schatten, kühl – luftfeucht, wärmeverträglich, sehr frosthart, bevorzugt
Schwach saure, frische, humose, lockere Lehmböden
Verwendung: wichtiges Gehölz im Siedlungsbereich, Straßen- und Alleebaum,
auch Einzelstellung


Kornelkirsche
Wuchs: Großstrauch (3 -6 m), langsamwüchsig
Blüte: klein, gelb in kugeligen Dolden (März – April)
Blätter: kräftig grün, Austrieb Mai, Herbstfärbung gelb, z.T. orange
Früchte: große, auffällig rote, ovale Steinfrüchte, Vogelverbreitung
Standort: Sonne bis lichter Schatten, Wärme liebend und Hitze vertragend, frosthart,
in allen lockeren, durchlässigen Substraten, Kalk liebend
Verwendung: für Hecken, Schnitthecken, gute Bodenbefestigung, Vogelnähr- und nistgehölz


Hainbuche
Wuchs: Baum 2. Ordnung 5 – 20 m, mitunter mehrstämmig
Blätter: eilänglich, sattgrün, Austrieb Mai, Herbstfärbung leuchtend gelb
Standort: sonnig – Schatten, kühl-warm, Hitze vertragend, mäßig trocken-feucht, verträgt
Kurze Trockenheit, frosthart, lockere-dichte Böden, nährstoffreiche Sand-,
besser Lehmböden, sauer-alkalisch, salzempfindlich, windfest
Verwendung: Rückschnitt gut möglich, sehr austriebswillig, frei wachsende und geschnittene
Hecken


Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Pflanzen zur Verfügung. Pro Grundstück werden entweder ein Obstbaum oder bis zu fünf Laubgehölze/Kletterpflanzen abgegeben.

Interessenten sollten sich bitte bis zum 31.10.2018 bei der Gemeindeverwaltung, Tel: (06051) 709-0, melden.

Der Abholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Bürgermeister Albert Ungermann freut sich auf eine rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Linsengericht.

Gemeindeverwaltung
Linsengericht
Amtshofstraße 1
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 / 709-0
Telefax: 06051 / 709-900

info@linsengericht.de 
   Sprechzeiten
Hessen Finder Abwassergebühren-Rechner