Abwassergebühren-Rechner
Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Kanalsanierungsarbeiten in Eidengesäß

Bildunterschrift: Katja Paul vom Ingenieurbüro Lotz informiert Klaus Hofmann (Mitarbeiter des Bauamtes) und Bürgermeister Albert Ungermann vor Ort über den Stand der Baumaßnahmen
 Bildunterschrift: Katja Paul vom Ingenieurbüro Lotz informiert Klaus Hofmann (Mitarbeiter des Bauamtes) und Bürgermeister Albert Ungermann vor Ort über den Stand der Baumaßnahmen
Die Gemeinde Linsengericht führt im Ortsteil Eidengesäß seit dem 26.11.2018 umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten durch. Insgesamt werden ca. 4,4 km Kanal repariert. Hierbei liegt das Augenmerk auf schadhaften Kanalhaltungen, die sich in der Wasserschutzzone III südlich der Straßen: „Geislitzer Straße“, „Dorfstraße“, „Zum Löschteich“, „Ringstraße“ und „Steinbruchsweg“ befinden. Dabei kommen in der Ortslage von Eidengesäß in einem ersten Bauabschnitt verschiedene Sanierungsvarianten zum Einsatz, die allesamt in einer „geschlossenen Kanalsanierung“ durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass keine Baugruben in den Straßen aufgegraben werden müssen, sondern die Reparatur vom Innern der Kanalrohre aus erfolgt. Eine Vielzahl örtlich begrenzter Schäden lässt sich mit ferngesteuerten Robotern (partielle Sanierung) beheben. Bei der partiellen Sanierung wird zuerst die Schadstelle mit einem Fräsroboter aufgearbeitet. Im Anschluss daran wird durch einen zweiten Roboter die Schadstelle mit Epoxidharz verpresst oder verspachtelt. Diese kompletten Sanierungseinheiten benötigen wenig Raum und können in Kleintransporter untergebracht werden. Aufgrund der vorgefundenen Schäden ist in einigen Bereichen der Einbau von Inliner notwendig. Bei diesem Verfahren werden mit Kunstharz getränkte Gewebeschläuche in das vorhandene Kanalrohr eingezogen. Im Anschluss werden die Liner mit Luft gegen die Altrohrwand gepresst und unter Lichteinfluss (UV-Bestrahlung) ausgehärtet, sodass ein Rohr-im-Rohr entsteht. Die Arbeiten zum Einbau der Inliner finden innerhalb der Osterferien 2019 statt. Leider ist es bei einigen Rohrbrüchen unumgänglich diesen Schaden in offener Bauweise mit einem Punktaufbruch zu beheben. Diese Arbeiten erfolgen dann in einem zweiten Bauabschnitt.
Die Arbeiten der geschlossenen Kanalsanierung werden voraussichtlich Ende Mai 2019 abgeschlossen. Die beauftragte Kanalsanierungsfirma wird den Platzbedarf für die Durchführung der Arbeiten auf ein Minimum beschränken, jedoch lassen sich Beeinträchtigungen für die Anwohner nicht gänzlich vermeiden. Bürgermeister Albert Ungermann bittet die betroffenen Anwohner um Verständnis für die Beeinträchtigungen und Behinderungen im Zusammenhang mit den Kanalsanierungsarbeiten.

Gemeindeverwaltung
Linsengericht
Amtshofstraße 1
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 / 709-0
Telefax: 06051 / 709-900

info@linsengericht.de 
   Sprechzeiten