Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Großenhausen

Kirche Großenhausen
 Kirche Großenhausen
Großenhausen mit Waldrode ist ein altes Bauerndorf und liegt zwischen dem Silber-Küppel, dem Heidküppel und dem Großenhäuser Wingertsberg. Der Brühl- oder Sumpfbach durchfließt den Ortskern, der 200 m über NN liegt. 1334 wird der Ortsname 'Groczinshusen' erstmals urkundlich aufgeführt. Der erwähnte Wingertsberg erinnert an den früheren Weinbau und die sogenannten Blaulöcher, die Flachsdarren, an die Flachsgewinnung. Bis vor einigen Jahrzehnten wurde in der Nähe der Kreuzung Geislitzer Straße/Alte Poststraße Schwerspat abgebaut. Ein Stollen führte ca. 100 m in die Erde. In der Zeit von 1935 bis 1938 wurde nach Rodung eines großen Waldstückes an der Birkenhainer Straße der Weiler Waldrode gegründet, der zu Großenhausen gehörte. Gedacht war an ein Erbhöfedorf mit landwirtschaftlichem Charakter. 1953 wurde dann der erste Weinberg angelegt und der Wein auf den Namen 'Waldroder Spatz' getauft. Danach hatte das Dorf eine Gemarkungsfläche von 4,68 qkm und 825 Einwohner. Seit 1969/70 besuchen die Volksschüler die Mittelpunktschule in Eidengesäß (heute: Geisbergschule). Bis zu diesem Zeitpunkt wurde der Unterricht in der eigenen Schule erteilt. Seit 1965 besitzt der Ort eine evangelische Kirche. Eine Kapelle der Methodistengemeinde steht an der Straße nach Lützelhausen.

Neben der noch immer umfangreich betriebenen Landwirtschaft befinden sich auch einige Fabrikationsbetriebe in Großenhausen. Erwähnenswert ist die bauliche Vergrößerung des Ortes seit dem letzten Krieg. 1969 wird in Großenhausen erstmalig ein Sportplatz gebaut, ein Feuerwehrgerätehaus errichtet und die freiwillige Feuerwehr erhält ein motorisiertes Löschfahrzeug.

In den Jahren 1982/83 erfolgte der Umbau des ehemaligen Sportlerheimes zu einer Kultur- und Sporthalle, verbunden mit einer Gaststätte und Kegelbahn.

Im Laufe der Jahre veränderte sich das Bild dann grundlegend. Aus einem Siedlungsdorf wurde bis auf einen landwirtschaftlichen Muster- und Lehrbetrieb überwiegend eine Wohnsiedlung. Im Jahre 1987 konnte Waldrode mit einem großen Fest sein 50jähriges Bestehen feiern.


Gemeindeverwaltung
Linsengericht
Amtshofstraße 1
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 / 709-0
Telefax: 06051 / 709-900

info@linsengericht.de 
   Sprechzeiten