Abwassergebühren-Rechner
Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Achtung Frost – auch Biotonnen brauchen Winterschutz

Achtung Frost – auch Biotonnen brauchen Winterschutz


In der kalten Jahreszeit kommt es vor, dass die feuchten Bioabfälle in den Tonnen anfrieren und die Behälter deshalb bei der Abfuhr nicht oder nur teilweise geleert werden können.

Beim Entleeren können die Müllwerker die Abfallbehälter nur behutsam kippen. Die Gefäße werden bei den Minustemperaturen spröde und reißen auf.

Um diesen Missstand zu vermeiden, kann man jedoch einige Vorkehrungen treffen:

→ Die Bioabfälle am besten direkt in der Küche in eine Lage Zeitungspapier einwickeln (übrigens im Sommer auch gut gegen Madenentwicklung). Hierdurch wird die Feuchtigkeit gebunden und die Abfälle frieren weniger schnell an der Behälterwand oder am Boden fest. Je trockener das Material ist, umso geringer ist naturgemäß die Gefahr des Festfrierens.

→ Bioabfälle nie im Behälter zusammenpressen.

→ Zumindest bei Minusgraden in die leere Biotonne zuerst möglich grobes, trockenes Material geben. Gut geeignet als unterste Schicht sind Holzspäne (natürlich von unbehandeltem Holz), Ast- und Heckenschnitt. Aber auch zerknülltes Zeitungspapier oder eine Lage Karton können helfen, das Frieren des gesamten Inhalts zu vermeiden.

→ Die Biotonnen in der kalten Jahreszeit nach Möglichkeit an einer geschützten Stelle aufstellen, z.B. nahe der Hauswand bzw. der Garage oder im Schuppen, zumindest in der Nacht vor dem Abfuhrtag. Zur besseren Isolierung kann man unter die Biotonne z.B. auch eine dicke Holzplatte legen.

→ Wer vor dem Bereitstellen zur Leerung den Inhalt noch einmal mit einem Stock oder Spaten von der Behälterwand löst, erhöht die Chancen beträchtlich, dass die Biotonne auch bei frostigen Temperaturen problemlos geleert werden kann. Aber Vorsicht! Keinesfalls gegen die Behälterwand schlagen, denn bei niedrigen Temperaturen ist Kunststoff besonders schlagempfindlich und brüchig.

Wenn es aber schon zu spät ist, die Bioabfälle also bereits vollflächig in der Tonne festgefroren sind, dann hilft nur noch eins: die Biotonne zum Auftauen einige Tage an einen wärmeren Ort stellen (Garage, Schuppen) bis sie dann beim nächsten Abfuhrtermin wieder problemlos geleert werden kann.

Sofern es derzeit bei der Entsorgung Ihrer Küchenabfälle zu Engpässen kommen sollte, können bei der Gemeindeverwaltung kompostierbare Säcke gekauft werden. Die Mitnahme der Säcke erfolgt bei der nächsten Leerung der Biotonnen.

Gemeindeverwaltung
Linsengericht
Amtshofstraße 1
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 / 709-0
Telefax: 06051 / 709-900

info@linsengericht.de 
   Sprechzeiten