Abwassergebühren-Rechner
Anmeldung zum Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:
eintragen austragen

Vereinbarung gegen Alkoholmissbrauch auf Festveranstaltungen im Main-Kinzig-Kreis

Der Alkoholkonsum von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sowie die aus übermäßigem Alkoholkonsum resultierenden Gewaltprobleme geben deutlichen Anlass zur Sorge. Vor dem Hintergrund Jugendschutz- und sicherheitsrechtlicher Probleme im Umfeld von Veranstaltungen, vereinbaren der Main-Kinzig-Kreis, die zuständige Polizeidirektion im Landkreis und die Bürgermeister der Gemeinden und Städte des Main-Kinzig-Kreises folgende Grundsätze zur Bekämpfung des Alkoholmissbrauchs von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Ziel der Vereinbarung ist es mit kreisweit einheitlichen Maßnahmen die Gefahr von übermäßigem Alkoholkonsum, insbesondere bei Karnevalsveranstaltungen, Weinfesten, Konzerten, Open-Air-Veranstaltungen, Mottopartys sowie Veranstaltungen mit vergleichbarem Gefährdungspotenzial zu minimieren.

Weitere oder abweichende Maßnahmen, bleiben den zuständigen Dienststellen unbenommen. Diese Erklärung entbindet namentlich Genehmigungsbehörden nicht von der sorgfältigen Prüfung und der Ermessensabwägung in jedem Einzelfall.

Durch die Kooperation aller Beteiligten soll den durch Alkoholmissbrauch ausgelösten Gefahren insbesondere für Kinder und Jugendliche wirkungsvoll begegnet werden. Mit den in der folgenden Leitlinie aufgezeigten Hinweisen auf gesetzliche Pflichten bzw. Hinweisen zur Verhütung von Alkoholmissbrauch, welche als Merkblatt den Veranstaltern an die Hand gegeben werden soll, soll diesen ein Leitfaden für die Sicherung von Veranstaltungen an die Hand gegeben werden. Der Leitfaden dient dabei auch dem Schutz der Veranstalter. Er soll diesen namentlich auch Rechtssicherheit beim Umgang mit Problemfällen vermitteln.


Gemeindeverwaltung
Linsengericht
Amtshofstraße 1
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 / 709-0
Telefax: 06051 / 709-900

info@linsengericht.de 
   Sprechzeiten